Diefenhardt_familie

Weingut Diefenhardt: Im Rheingau zuhause, in der Welt bekannt

Das Martinsthaler Weingut Diefenhardt blickt wie nur wenige Rheingauer Weinbaubetriebe auf eine mehrhundertjährige Geschichte und Tradition zurück. Heute bewirtschaftet die Familie Seyffardt rund 17 Hektar Rebfläche in Martinsthal und Rauenthal, ausschließlich mit Riesling und Spätburgunder bestockt. Schon seit jeher strebt das Familienweingut nach dem perfekten Wein.

Qualitätsverbessernde Maßnahmen wie Zeilenbegrünung, wetterabhängige Rebenbearbeitung, Entblätterung und Traubenhalbierung gehört bei Diefenhardt zum Standard im Anbau. Ihre Steillagen im „Langenberg“, in der „Wildsau“ und auf dem „Rothenberg“ machen dazu ein hohes Maß an Handarbeit notwendig. Zu 80 Prozent bringt das Martinsthaler VDP-Weingut das Erntegut per selektiver Handlese ein.

Entsprechend schonend erfolgt dann auch die Traubenverarbeitung im Keller. Schonende Pressung der Trauben, Vorklärung und langsame, kühle Vergärung der Moste garantieren einen optimalen Ausbau. Langes Hefelager, rebsorten- und weinlagenreiner Ausbau sind Teil der Diefenhardtchen Betriebsphilosophie.

Die Spätburgunder liegen ausschließlich in französischen Barriquefässer. Aber auch ausgesuchte Rieslinge dürfen schon einmal in mehrfach belegtem Eichenholzfass beispielsweise zum 2013er Riesling trocken „Wildes Holz“ heranreifen. Zug um Zug stellt das Weingut auf die VDP-Klassifikation mit „Gutswein“, „Lagenwein“ und „Erste Lagen“ um. Noch aber gibt es mit Kabinett und milder Spätlese 2012er und 13er auch Prädikatsweine.

Auch die Ausstattung durchläuft gerade einen deutlichen Veränderungsprozess. Beim Etikett dominiert jetzt das Diefenhardtsche „D“ und steht für Qualität, Klarheit und Modernität. Spätestens hier wird dann auch der Einfluss der nachwachsenden Winzer-Generation deutlich. Seit kurzem ist die Seyffardt Tochter Julia aktiv im Betrieb tätig. Die junge Bachelorette in Weinbau und Önologie ist angetreten, dem Familienerbe mit frischen Ideen und Innovationen auch weiterhin eine erfolgreiche Zukunft zu ebnen.

Familienoberhaupt Peter Seyffardt vertritt als oberster Repräsentant des Rheingauer Weinbauverbands auch die Interessen der Kollegen. Insbesondere wenn es um die Unverwechselbarkeit der Weinbauregion geht, ist Seyffardt Ideen- und Impulsgeber. Die einzigartige Rolle der Rheingauer Traditionsreben Riesling und Spätburgunder sind ihm wichtig.

Angeregt durch den anhaltend positiven Zuspruch auf seine Spätburgunder Weine positioniert sich das Weingut Diefenhardt derzeit stärker in die Richtung eines Rotweingutes, wie es für den Rheingau bislang eher den Betrieben in und um Assmannshausen eigen ist.

Zugehörige Locations

Weingut Diefenhardt

Leserwertungen

Tg_comments_butterflyTg_comments_butterflyTg_comments_butterflyTg_comments_butterflyTg_comments_butterfly

Eine Bewertung schreiben

Vergeben Sie Ihre Schmetterlinge (Pflichtfeld)

Verfassen Sie ein Kommentar.

Sie können ihrem Kommentar ein Bild anhängen
Ich akzeptiere die AGB