Tg-blank

Die Makula – Erkrankung des Auges

Der Erhalt der Sehfähigkeit ist entscheidend für die Lebensqualität im Alter. Wenn sich das Sehvermögen verschlechtert, hat das nicht zwingend nur mit einer „normalen“ Fehlsichtigkeit im Alter zu tun, sondern kann auch auf eine ernsthafte Erkrankung hinweisen: die altersbezogene MakulaDegeneration, auch AMD genannt. Trendguide befragte die ärzte des Tölzer Augenzentrums zu dieser verbreiteten Augenkrankheit.

Trendguide: An welchen Symptomen kann man eine Makula-Erkrankung erkennen?
Privatdozent Dr. Dinslage: Die Makula-Degeneration ist die häufi gste Ursache für einen schweren Sehverlust im Alter. Bei dieser Erkrankung werden die Sinneszellen der Netzhautmitte allmählich zerstört. Gerade Linien oder Buchstaben erscheinen plötzlich verzerrt und gebogen. Im späteren Stadium der Krankheit erscheint ein grauer Fleck in der Mitte des Gesichtsfeldes – Buchstaben erscheinen verschwommen oder fehlen. Dieser kann sich soweit ausbreiten, dass die Gesichtszüge des Gegenübers nicht mehr erkannt werden – im schlimmsten Fall ist das Lesen, Fernsehen oder Autofahren nicht mehr möglich. Die Selbständigkeit für alltägliche Aufgaben geht verloren.

Trendguide: Verursacht die Makula- Degeneration Schmerzen?
Dr. Schaal: Die AMD verursacht keine Schmerzen. Das Tückische: Meist ist anfangs nur ein Auge betroff en, was dazu führt, dass das gesunde Auge die fehlende Sehleistung ausgleicht. Dadurch fallen Einschränkungen im Sehvermögen oft zu spät auf und die Erkrankung wird erst bemerkt, wenn auch das zweite Auge betroff en ist. Bereits entstandene Schäden sind dann nicht mehr rückgängig zu machen.

Trendguide: Kann man diese tückische Krankheit aufhalten?
Dr. Werhahn: Je früher die Makula-Degeneration erkannt wird, desto größer ist die Wahrscheinlichkeit, sie aufzuhalten. Neuere Therapien ermöglichen in vielen Fällen zwar keine Heilung, aber eine deutliche Verzögerung des Kranheitsverlaufs. Da jeder Vierte der über 65-Jährigen von verschiedenen Stadien der AMD betroff en ist, empfi ehlt der Berufsverband der Augenärzte (BVA), ab dem 60. Lebensjahr eine Früherkennungsuntersuchung im Rhythmus von zwei Jahren durchzuführen.

Zugehörige Locations

Augenzentrum Tölzer Land

Leserwertungen

Tg_comments_butterflyTg_comments_butterflyTg_comments_butterflyTg_comments_butterflyTg_comments_butterfly

Eine Bewertung schreiben

Vergeben Sie Ihre Schmetterlinge (Pflichtfeld)

Verfassen Sie ein Kommentar.

Sie können ihrem Kommentar ein Bild anhängen
Ich akzeptiere die AGB
BERATUNG & SERVICE