Bildschirmfoto_2016-12-15_um_10.05.27

Der Hipster ist tot – Hurra, es lebe der Yuccie

"Young Urban Creative" der Yuccie ist eine Mischung aus Hipster und Yuppie. Der Yuccie steht für junge kreative Köpfe, die in der Stadt leben. Mit seinem Outfit, seinen Accessoires und seiner Haarpracht setzt der Yuccie ein Statement und lässt seiner Kreativität freien Lauf. Er ist mutiger geworden und lässt so manches Mal den Mainstream hinter sich. Der Bart ist nach wie vor voll im Trend und wird ausschließlich vom Figaro in Form gebracht. Die seitlichen Haare werden etwas länger und der Schopf am Oberkopf darf leichte Locken oder Wellen aufweisen. Das Glätteisen wird zum Lockenformen missbraucht. Die Wortkreation Yuccie stammt vom 26-jährigen amerikanischen Autor David Infante.

Der Unterschied zum Hipster: Der Yuccie macht richtig Kohle und gibt das Geld für exquisites Design und einen gehobenen Lifestyle aus. Der "Hipster" ist mit einem Song in den Charts zu vergleichen: einfach tot gespielt. Wenn Alle Hipster sind, ist keiner mehr ein Hipster.

Der Yuccie ist breiter gefächert als der Hipster, kreativer und lässt sich nicht so leicht in ein fixes Schema einordnen. Er kreiert seinen eigenen Style und würde am Liebsten von Jedem der ihn kopiert bezahlt werden. Die Yuccies wollen wie die Yuppies aus den 1990er, den Young Urban Professionals erfolgreich sein, aber auch individueller als die Hipster.

Der Yuccie legt im Gegensatz zum Hipster also Wert darauf kreativ zu sein. Wenn er damit auch Geld verdienen kann umso besser.

Von Wolfgang Lunzer

Leserwertungen

Tg_comments_butterflyTg_comments_butterflyTg_comments_butterflyTg_comments_butterflyTg_comments_butterfly

Eine Bewertung schreiben

Vergeben Sie Ihre Schmetterlinge (Pflichtfeld)

Verfassen Sie ein Kommentar.

Sie können ihrem Kommentar ein Bild anhängen
Ich akzeptiere die AGB

NEWS FEED

jetzt online blättern

Titelseite_innsbruck_gardasee
WetterOnline
Das Wetter für
Innsbruck