Tg-blank

PROJEKT LOCAL HEROES - VON NULL AUF TRIATHLON

Beim diesjährigen Chiemsee-Triathlon gehen drei Einzelsportler und eine Staffel im Rahmen des Local Heroes-Programm an den Start, die wir besonders anfeuern.

Triathlon vereint drei sehr gesunde, sportliche Disziplinen. Mit dem richtigen Training sind Schwimmen, Radfahren und Laufen für jeden zu bewältigen. Drei Sportler aus dem Chiemgau und eine Dreier-Staffel haben sich im vergangenen Herbst für das Local-Heroes- Programm beworben und gehen mit den Profis beim Chiemsee-Triathlon am 25. und 26. Juni an den Start. Im Local Heroes Programm werden sie dafür von den Trainerin Friderike und Bernd Rose aus Prien fit gemacht. Wir möchten Ihnen die Sportler vorstellen, damit Sie wissen, wen Sie anfeuern.

Sven Hindl von der Wechselszene und den Trainern ist es wichtig zu zeigen, dass man vor Triathlon keine Angst haben braucht, denn mit dem richtigen Training kann es jeder schaffen. So entstand aus dem Projekt „gemeinsam Fit“ die Idee zum Programm „Local Heroes“, bei dem die Teilnehmer einen individuellen, also maßgeschneiderten Trainingsplan von den Trainern Friderike und Bernd Rose, Physiotherapeuten und Fachtrainer aus dem Triathlonbereich, bekommen. Bevor das Training für die einzelnen Sportler startet, wird ein Leistungstest gemacht und aus den Daten und Kurven wird ein Belastungsprotokoll geschrieben, auf dem sie das jeweilige Trainingskonzept aufbauen. Von Februar bis Juni trainieren die Local Heroes auf ihr Ziel hin, der Teilnahme am diesjährigen Chiemsee- Triathlon.

„Die Trainer arbeiten für jeden Sportler ein Wochenprogramm aus und senden es per Mail. Das ist ein richtiger Fahrplan, was, wann, wie lange und wie trainiert werden soll. Dann gibt es am Wochenende das Feedback dazu. So haben die Sportler einen genauen Fahrplan. Dann gibt es immer wieder Termine, bei denen sie unter Anleitung der Trainer gemeinsam trainieren, dazu gehören natürlich die Triathlon-Disziplinen: Schwimmen, Radfahren, Laufen, aber auch Ausdauertraining, Kraftaufbau und so weiter“, erklärt Sven Hindl.

In diesem Jahr haben wir drei Einzelsportler und eine Staffel mit drei Personen dabei. Das sind:

Franziska Uphoff (36) aus Frasdorf
Die Software Testingenieurin hat bereits an mehreren Firmenläufen und beim Langstreckenschwimmen mitgemacht und geht in ihrer Freizeit gerne wandern und klettern. Im letzten Jahr war sie als Helferin beim Chiemsee-Triathlon dabei und ist nun fest entschlossen, selbst an den Start zu gehen. Sie sagt: “Das Local Heroes Programm ist für mich als Neuling die optimale Möglichkeit, mich bestens auf den Triathlon vorzubereiten.“

Veronika Obermayer (25) aus Trostberg
Mit ihrem Bachelor of Engineering ist sie heute in der Qualitätssicherung und Produktionsvorbereitung eines Unternehmens tätig. Früher war sie in der Leichtathletikabteilung des TSV Trostbergs und macht heute in ihrer Freizeit gerne jegliche Art von Sport. Veronika nimmt am „Local-Heroes“-Projekt teil, weil sie schon immer sportbegeistert war. Nach einem Autounfall, bei dem sie mehrere Brüche und eine halbseitige Lähmung erlitt, hat sie sich in ihr sportliches Leben zurückgekämpft, sodass sie im vergangenen Jahr den Bodensee- Königsee-Radweg fahren konnte. Das Local Heroes Programm und die Teilnahme am Chiemsee- Triathlon sind für sie der nächste Meilenstein in ihrer Rehabilitation.

Albert Asenkerschbaumer (55) aus Chieming
Der Berufsschullehrer war in den 80er Jahren aktiver Leichtathlet, vor allem in Weitsprung und Dreisprung. Heute gestaltet er den Sportunterricht in der Berufsschule, fährt in seiner Freizeit Ski alpin und Langlauf, sitzt im DoppelZweier-Rennruderboot und geht ins Fitnessstudio. Warum er beim Local Heroes Programm mitmacht? „Ich möchte die Reize eines Wettkampfes wieder erleben und wissen, wo die eigene sportliche Fitness im Vergleich zu anderen steht.“

Auch eine Staffel ist in diesem Jahr dabei, die wir unbedingt ebenso anfeuern müssen. Sie besteht aus:

Simon Wendrich (20) aus Roitham bei Seeon
Nach seinem Abitur hat sich Simon für eine Ausbildung zum Industriemechaniker entschieden. In seiner Freizeit ist er vielseitig, denn er fährt Rad, schwimmt, steigt auf den Berg oder geht ins Fitnessstudio. Weil er auch gerne wandert, war er schon auf dem Pilgerweg Via Francigena von Lausanne nach Rom unterwegs.

Stephanie Maier (19) aus Chieming
Die angehende Assistentin für Hotel- und Tourismusmanagement mit Erfahrungen in der Leichtathletik und dem Sportschießen geht in der Disziplin „Radfahren“ an den Start.

Maximilian Mühlbauer (20) aus Seebruck
Der Zimmerer geht gerne auf den Berg und unternimmt Skitouren, fährt Ski alpin und hat 8 Jahre Fußball im Verein gespielt. Auch beim Mountainbike- Wettbewerb in Ruhpolding war er schon dabei und geht in der Staffel jetzt als Läufer an den Start.

Sie sagen: „Das „Local Heroes“ - Projekt hat uns beim letztjährigen Chiemsee Triathlon sehr begeistert. Das Triathlon-Fieber hat uns gepackt!“ und sind sich sicher, dass sie es mit dieser professionellen Unterstützung ins Ziel schaffen.

Am 25. und 26. Juni 2016 starten die Sportler in der Bucht in Chieming mit der Disziplin „Schwimmen“, dabei geht es auf einem Rundkurs Richtung Herreninsel und zurück. Von der Wechselzone aus geht es im Sattel über Pfaffing, Ober- und Unterhochstädt wieder zurück zur Wechselzone. Bei der abschließenden Laufrunde geht es Richtung Schützing über Stöttham und zurück. Am besten ist ein Platz an der Bucht, nahe der Wechselzone, von der aus die Sportler starten und die Disziplin wechseln. Natürlich ist auch der Weg Richtung Schützing gut, von wo aus wir die Local Heroes am besten anfeuern können. „Klasse ist es, wenn Ihr große Banner mitbringt und so richtig laut seid, mit Ratschen, Trommeln und was es halt so gibt. Das ist wichtig für die Sportler, aktiviert nochmal Kräfte und gibt ein gutes Gefühl“, lässt uns Sven Hindl wissen. Und wen beim Anfeuern das Triathlon-Fieber packt, der kann sich im kommenden Herbst für die Teilnahme am Programm bewerben.

Unterstützt wird das Local Heroes Programm von einer Vielzahl großer und kleiner Unternehmen. Hauptpartner sind natürlich Sven Hindl mit der Wechselszene, Trainer Friderike und Bernd Rose mit ihrem Team, aber auch Syntace, h/p/cosmos, PUMA, Cratoni, Aqua Sphere, die über die Wechselszene dazu kamen. Zusätzlich gibt es Material-Sponsoren, die die Sportler mit dem Nötigen ausstatten, wie zum Beispiel Schwimmbrillen, Neoprenanzüge oder auch Laufschuhe.

Wir freuen uns auf einen wunderbaren und spannenden Chiemsee-Triathlon und feuern die diesjährigen Local Heroes selbstverständlich mit allen Kräften an. Machen Sie mit. Auf geht’s!

www.wechselszene.com

Leserwertungen

Tg_comments_butterflyTg_comments_butterflyTg_comments_butterflyTg_comments_butterflyTg_comments_butterfly

Eine Bewertung schreiben

Vergeben Sie Ihre Schmetterlinge (Pflichtfeld)

Verfassen Sie ein Kommentar.

Sie können ihrem Kommentar ein Bild anhängen
Ich akzeptiere die AGB